Taekwondoverein To-San Ennepetal e. V.
Szenen aus dem Vereinsleben Vorschulkinder Taekwondo-Formen Taekwondo-Vollkontakt Selbstverteidigung Fight & Fitness Vereinsaktivitäten

Neurobic

16.08.2011, 18:54 Uhr "Ein vom Gehlen-Team patentiertes Konzept"
Neurobic, Fitness für das Gehirn.

Ein neues Konzept zum Training von Konzentration und Koordination. Es ist ein aktives Körpertraining, welches durch viele über Kreuz laufende Bewegungen in sehr starkem Maße die neuronalen Vernetzungen im Gehirn aufbaut und trainiert. Insbesondere die Bewegungen mit dem speziellen Trainingsstock schulen die Konzentrationsfähigkeit und Koordination des Sportlers. Verschiedene Kurzstockdrills werden trainiert. Dabei werden gleichlaufende, über Kreuz laufende und spiegelverkehrte Techniken eingesetzt. Der Sportler benötigt all seine Konzentration, um die zunächst langsam, später schneller ablaufenden Bewegungen zu koordinieren.

Neurobic ist eine Konzentration in die Zeit. Das bedeutet ausschließlich auf das gerichtet zu sein, was man gerade tut. Wer z.B. in die Zukunft denkt, also daran, welcher Schlag gleich folgen wird, oder wer in der Vergangenheit weilt und darüber nachdenkt, was er bereits getan hat, wird sofort den Rhythmus und den Takt der Kombinationen verlieren.

Da bei dieser Art von Training jederzeit volle Konzentration erforderlich ist, eignet es sich besonders gut, um auch zwischen harter Beanspruchung und Stress den Kopf ''frei'' zu bekommen. Man wird gezwungen, die Gedanken zu lösen und sich auf etwas Neues zu konzentrieren. Dadurch wird der nötige Abstand zu den Alltagsproblemen wiederhergestellt.

In die verschiedenen Stockdrills sind Jonglier-Sequenzen eingebaut. Auch diese schulen die Konzentration und Koordination sehr gut. Bei höheren Schlaggeschwindigkeiten steigt die geistige Arbeitskapazität erheblich an, sodass die Sportler auch richtig ''in Schweiß geraten''. So ist nach etwa einer Stunde der gesamte Körper durchtrainiert, Fettpölsterchen werden verbrannt. Bei keiner anderen sportlichen Betätigung werden die beiden Gehirnhälften in einer so intensiven Art aktiviert. Die Verknüpfung der linken und rechten Gehirnhälfte sowie der Anbau von neuen neuronalen Vernetzungen werden extrem gefördert.

Beim Neurobic-Training stehen sich jeweils zwei Schüler gegenüber, in jeder Hand einen 80 Zentimeter langen, gut 100 Gramm leichten Schlagstock, der innen mit Karbon-Glasfaser verstärkt und außen mit Schaumstoff ummantelt ist. Nach einem vorgegebenen Programm werden die Stöcke wie Schwerter gegeneinander geführt: Links schlägt gegen links, rechts gegen rechts, mal oben, mal unten, Vorhand, Rückhand, dann in umgekehrter Reihenfolge und spiegelverkehrt.

Neurobic bringt für alle Altersgruppen:
- Verbesserung von Koordination und Konzentration
- Körperliche und geistige Balance
- Wohlbefinden und Stressabbau
- Verbesserte Schnellkraft und Körpermotorik

Die Neurobicstunde beginnt am 15. September 2011 um 16:30 Uhr in der Gymnastikhalle des Reichenbach-Gymnasiums. Die Beitrittsgebühr für den Verein beträgt einmalig 20 Euro,
der monatliche Beitrag liegt bei 11 Euro. Es wird außerdem eine 10er Karte für 70 Euro angeboten.
Pfeil nach oben Seitenanfang
Hinweise:

Ab sofort jeden Freitag Fighting & Fitness:
19:15 bis 20:45 Uhr
Schaut einmal vorbei!

Jetzt hier ein Neurobic-Demo-Video ansehen.
Vereinslogo des Taekwondovereins To-San Ennepetal e. V.
Aktuelles: Mitgliederversammlung beim To-San Ennepetal e. V.To-San Ennepetal e. V. beim Laser-PlexTo-San Ennepetal e. V. bei Alfred Gehlen in Bad Münder To-San Ennepetal e. V. zum ersten Mal auf der Ranzenparty
Besucher seit Samstag, dem 12.01.2019: 5316
Wir bemühen uns, unseren Internetauftritt gemäß den aktuellen Standards des W3C zu gestalten: Valides HTML 4.01! Valides CSS!